UNSER VEREIN

Kino-Matinee, Sonntag, 27. November, 10-14 Uhr, Lindentheater, Winkeler Straße, Geisenheim, Eintritt frei (Spenden erbeten)

Freeriden in der Falllinie

Turngemeinde Rüdesheim lädt zu spektakulären Ski-Kurz-Filmen ein

Kino-Matinee, Sonntag, 27. November, 10-14 Uhr, Lindentheater, Winkeler Straße, Geisenheim, Eintritt frei (Spenden erbeten).

Dieser Winter wird hart – sagen Meteorologen voraus. Und er wird spektakulär – verspricht die Skiabteilung der Turngemeinde Rüdesheim (TGR). Zur coolen Einstimmung aufs Abschwingen lädt sie in den (warmen) Kinosaal im Lindentheater Geisenheim ein.

Im Mittelpunkt der TGR-Filmmatinee am Sonntag, 27. November, von 11 bis 14 Uhr steht der Streifen „Spurtreu“ von Stefan Häusl und Björn Heregger. Die beiden Freerideprofis zeigen darin, was mit modernem Material, hartem Training, penibler Vorbereitung und kontrolliertem Wagnis möglich ist: spektakuläre Ski-Abfahrten in der Falllinie. Ihr atemberaubender Film ist einer der Highlights des diesjährigen Freeride Filmfestes, das im November durch Deutschland tourt. Er wird in Geisenheim exklusiv außerhalb des Festivals gezeigt.

Auch bei den übrigen Kurzfilmen halten die Betrachter in manchen Szenen den Atem an. Der Skihersteller Salomon steuert mit „Eclipse“ und „Dreamtrip #2“ zwei äußerst spannende Streifen bei, in „Riksgränsen“ gehen die Akteure im wahrsten Wortsinn an die Grenze. Hinzu kommen mehrere kurze Clips von TGR-Skiübungsleiter Bastian Glock sowie ein Video, das Christopher Krähnke von der TGR-Familienskifreizei 2016 erstellt hat. Zudem liegen Infos zu den TGR-Schneefreizeiten in diesem Winter aus.

Vor Beginn der Matinee gibt es im Vorraum des Kinos sowie im Außengelände ab 10 Uhr Gebäck und Glühwein, um sich zu stärken und auf die coolen Filme einzustellen. Die Filmvorführung wird unter anderem vom Geisenheimer Weingut werk2 gesponsert und von Intersport Kiegele unterstützt. Der Eintritt ist frei, die Besucher werden um eine Spende gebeten. Wer alte Ski (Bindung vorher unbedingt abmontieren) hat, darf sie gerne mitbringen; sie werden später an der vereinseigenen Halle für Alle in Rüdesheim zu einem dekorativen Zaun zusammengefügt.

 

Besonderer Dank geht an alle, die sich um diese Matinee verdient gemacht haben. Stefan Häusl und Björn Heregger, weil sie uns die Lizenz zum Zeigen ihres Films gegeben haben; Jochen Kiegele von Intersport Kiegele, weil er die Kontakte zu Salomon ebnete; Willi Lerner sowie Jojo Klose und Petra Stark (Weingut werk2), weil sie den Filmvormittag sponsern; dem Backhaus Dries, weil es uns knusprige Leckereien liefert; und natürlich unserem worldwide-Filmspezialist Hans Jakobi, weil er die Idee zur Matinee hatte und sich durch nichts davon abbringen ließ, sie zu verwirklichen – er blieb, wie der Headliner des Film-Events so schön sagt, immer „Spurtreu“.

twitter twitter twitter

SPONSOREN