HANDBALL

17.03.2018 TG Rüdesheim – TuS Dotzheim 21:14 (10:10)

Versöhnliches Saisonfinale

 Mit einem verdienten 21:14 Sieg konnte die D-Jugendmannschaft die Spielzeit beenden. Dabei sh es zunächst nicht nach einem klaren Sieg aus. In der ersten Spielhälfte agierte das Team der TGR fahrig und unkonzentriert und schenkte dem Gegner ein Tor nach dem anderen. TuS Dotzheim führte zeitweise mit 2 Toren Vorsprung. Mit viel Glück stand es zur Halbzeit unentschieden. Die Halbzeitansprache der Trainer zeigte Wirkung und die TGR kam deutlich verbessert aus der Kabine. So gelang am Ende ein klarer Sieg.

Es spielten: Hannah Schäfer, Leni Söhn, Finn Lauter (7), Cassian Ott (1), Daniel Prasser, Jakob Renker (2), Max Schmidt (1), Basti Schregel (3), Dawit Teclemarian (7), Paul Wels, Jonas Zahid

03/06/16

04.03.2018 TG Rüdesheim – HSG VfR/Eintracht Wiesbaden II 17:19 (7:8)

Knappe Niederlage

Die Mannschaft der TGR ging krankheitsbedingt geschwächt an den Start, trotzdem gelang es ihr das überaus spannende Spiel bis zum Schluss offen zu halten. Leider endete es mit einer knappen, unglücklichen Niederlage.

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Die TGR führte einige Male mit einem Tor Vorsprung. Die Wiesbadener konnten jedoch immer wieder aufschließen und gingen dann kurz vor der Pause in Führung.

Diesen Vorteil gaben die Wiesbadener nach der Pause nicht mehr aus der Hand. Kurzzeitig lagen sie sogar mit drei Toren vorne. Diesem Vorsprung lief die TGR dann hinterher. Immer wieder kämpften sie sich heran und kurz vor dem Ende stand es 17:17.

Der Kampf forderte seinen Tribut. Die TGR kassierte vier 2 Minuten. Da auf Grund der Grippewelle die Auswechselspieler fehlten, mussten sie auch in Unterzahl kämpfen. Hinzu kam wieder die mangelhafte Verwertung der 7 Meter.

 In den letzten drei Minuten fehlten dann die Kraft, die Konzentration und das Quäntchen Glück. Insgesamt zeigte die TGR aber wieder eine starke Mannschaftsleistung und kann trotz der Niederlage mit ihrer Leistung zufrieden sein. 

 Es spielten: Erik Emmerich (6), Cassian Ott (4), Daniel Prasser, Jakob Renker (1), Max Schmidt, Basti Schregel (2), Dawit Teclemarian (4), Paul Wels (Tor)

24.02.2018 TG Rüdesheim – TB Wiesbaden 6:8 (15:15)

Ausgleich in letzter Sekunde

 In einer hektischen und kampfbetonten Partie errang die D-Jugend-Mannschaft der TGR mit einer großartigen Mannschaftsleistung ein Unentschieden. Nach der anfänglichen Führung geriet die TGR schnell in Rückstand, kämpfte sich aber immer wieder heran. Erst wenige Minuten vor dem Spielende gelang ihnen der erneute Führungstreffer. In einer dramatischen Schlussphase konnte Wiesbaden jedoch noch ausgleichen. In der letzten Spielminute gab es dann noch einen fragwürdigen Siebenmeter für den Gegner, der ließ sich dieses Geschenk nicht entgehen. 16 Sekunden vor Schluss führte Wiesbaden mit einem Tor. Mit einem tollen Kraftakt gelang der TGR der Ausgleich quasi in letzter Sekunde. Die Härte des Spiels dokumentieren die zahlreichen gelben Karten. Insgesamt zeigte die TGR in der Abwehr, im Sturm und im Tor eine starke Mannschaftsleistung. 

 

Es spielten: Hannah Schäfer (4), Leni Söhn, Erik Emmerich (3), Finn Lauter (1), Cassian Ott (3), Daniel Prasser, Jakob Renker, Max Schmidt, Dawit Teclemarian (4), Jonas Zahid

18.02.2018 TG Schierstein II – TG Rüdesheim 14:21 (6:11)

Nach längerer Durststrecke fand die D-Jugend-Mannschaft der TGR zu ihrer alten Schlagkraft zurück. Das Hinspiel gegen TG Schierstein II wurde in eigener Halle hoch verloren. Doch am Wochenende holte sich die Mannschaft ihre Punkte zurück.

Schnell ging sie in Führung und gaben diese bis zum Schluss niemals ab. Die Wiesbadener aus Schierstein hatten keinen Auswechselspieler und nachdem einer von ihnen mit Nasenbluten ausfiel, zeigte sich, dass Fair Play in Rüdesheim großgeschrieben wird. Sie verzichteten ebenfalls auf einen Spieler, so dass das Spiel mit 5 gegen 5 Feldspieler zu Ende gespielt wurde. Insgesamt zeigte die TGR eine starke Mannschaftsleistung

 

Es spielten: Erik Emmerich (9), Finn Lauter (3), Cassian Ott (1), Daniel Prasser, Jakob Renker (1), Max Schmidt, Sebastian Schregel (5), Leni Söhn, Dawit Teklemarian (2)

30.10.2017 TGR – TG Eltville 11:20 (5:9)

 

Das Heimspiel gegen den Tabellenführer begann die TGR wie bisher alle ihre Heimspiele.

Schnell lag sie mit 4 Toren zurück. Trotz einer Leistungssteigerung konnte der Rückstand bis zur Pause nicht verkleinert werden. Offensichtlich kam die taktische Umstellung der Mannschaft bei einigen Spielern nicht gut an. Nach der Pause wurde die Mannschaft noch einmal umgebaut. Zu Beginn der zweiten Halbzeit keimte dann Hoffnung auf. Doch der TGR fehlte der Zug zum Tor und sie hatte auch noch Pech bei zahlreichen Pfostenwürfen. Während das Tor von Eltville wie vernagelt schien, fiel auf der Gegenseite Tor um Tor. Am Ende stand ein enttäuschend hohe Niederlage.


Es spielten: Hannah Schäfer, Leni Söhn, Lennard Dries, Erik Emmerich (3), Jordi Höfer (Tor), Finn Lauter (2), Casian Ott, Daniel Prasser, Jakob Renker, Patrick Roth (2), Max Schmidt, Basti Schregel (1), Dawit Teclemarian (3), Paul Wels und Jonas Zahid

 

01.10.2017 TGR – HSG BIK Wiesbaden I 20:18 (9:9)

Revanche gelungen

Nur eine Woche nach der knappen Niederlege gegen die zweite Mannschaft des HSG BIK Wiesbaden konnte das Spiel gegen die erste Mannschaft gewonnen werden.

Das Spiel begann wie letzte Woche, die TGR wirkte das Spiel unkonzentriert und lag Mitte der ersten Halbzeit mit 4:7 zurück. Danach bekam sie die Partie besser in den Griff und konnten bis zur Halbzeit den Rückstand egalisieren. Die Trainer hatten das Team umgebaut. Im Tor stand diesmal Jordi aus der E-Jugend, Finn spielte dafür am Kreis.

Die zweite Hälfte war sehr ausgeglichen. Das Spiel wogte ständig hin und her. Erst in der Schlussphase konnte sich die TGR einen Vorteil erarbeiten.

Dawit verwandelte diesmal sicher alle drei Siebenmeter und so siegte am Ende die TGR verdient mit zwei Toren Vorsprung und revanchierte sich für die Schlappe am letzten Wochenende.

 

Es spielten: Hannah Schäfer, Leni Söhn, Erik Emmerich (8), Jordi Höfer (Tor), Finn Lauter (1), Cassian Ott (2), Daniel Prasser, Patrick Roth, Max Schmidt, Basti Schregel (4), Dawit Teclemarian (5) und Jonas Zahid

23.09.2017 TGR – HSG BIK Wiesbaden II 12:13 (4:8)

Das erste Heimspiel der Saison verlor die TGR nach einer hitzigen Schlussphase knapp mit 12:13. In der 39. Minute konnte Erik am eigenen Kreis den Ball erobern und einen Konter zum Ausgleichstreffer starten. Nur mit einem brutalen Foul konnte der Gegner den Gegenangriff stoppen. Auf dem Platz kam es zu tumultartigen Szenen. Nur mit Mühe gelang es die Wogen zu glätten. Der anschließende Siebenmeter wurde leider leichtfertig vergeben. So blieb es bei der knappen Niederlage.

Die TGR begann das Spiel unkonzentriert und lag Mitte der ersten Halbzeit mit 2:7 zurück. Danach bekam sie die Partie besser in den Griff und konnte bis zu Halbzeit den Rückstand etwas aufholen. Die zweite Hälfte gehörte dann der TGR. Sie kämpfte sich immer weiter heran. Das Spiel wurde härter. Zwei verworfene Siebenmeter waren ein Geschenk an den Gegner. Wiesbaden verwandelte alle drei Siebenmeter. Die Moral stimmte in der zweiten Hälfte. Dringend muss sich die Siebenmeterverwertung verbessern, dann kann die TGR in Zukunft auch solche knappen Spiele für sich entscheiden.

Es spielten: Hannah Schäfer, Lennard Dries (1), Erik Emmerich (6), Finn Lauter (Tor), Daniel Prasser, Patrick Roth, Max Schmidt, Basti Schregel (2), Dawit Teclemarian (3) und Paul Wels

 

16.09.2017 TB Wiesbaden – TGR 10:12 (4:8)

Das zweite Saisonspiel, das zweite Auswärtsspiel in Wiesbaden, gewann die TGR wieder knapp. In der ersten Halbzeit dominierte die TGR das Spiel und ging trotz zwei verworfener Siebenmeter schnell in Führung. Lediglich den einzigen männlichen Gegenspieler mit der Nr. 4, der auch allen Rüdesheimer Spielern körperlich überlegen war, bekamen sie nicht in den Griff. In der zweiten Halbzeit schlichen sich wieder durch Konzentrationsschwächen verursachte Fehler ein. Und der Vorsprung begann zu schrumpfen. Das Spiel wurde hektischer. Aber auch die Wiesbadener machten im Angriff zahlreiche Fehler. Außerdem gelang es der Rüdesheimer Abwehr besser den Gegner zu kontrollieren. So reichte es am Ende zu einem verdienten, knappen Sieg.

Es spielten: Hannah Schäfer, Leni Söhn, Lennard Dries (1), Erik Emmerich (8), Finn Lauter, Daniel Prasser, Jakob Renker, Patrick Roth, Max Schmidt, Basti Schregel, Dawit Teclemarian (3), Paul Wels und Jonas Zahid

10.09.2017 PSV Grün-Weiß Wiesbaden II – TGR 15:17

 

Am Ende dieser hart umkämpften Partie gewann die TGR aufgrund der ausgeglichenen Mannschaftsleistung verdient. Zur Saisoneröffnung, mit veränderter Mannschaft und nach neuen Spielregeln, war dieses Spiel eine erste Standortbestimmung. Nach einem 1:0 Rückstand fand die TGR schnell zusammen und dominierte eigentlich das Spiel. Doch immer wieder wirkte die Mannschaft unkonzentriert und lud den Gegner zu Gegentreffern ein. Die Wiesbadener Nr. 3 lies sich diese Chancen nicht entgehen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit lag die TGR dann sogar zurück. Erst in den Schlussminuten konnten sie das Spiel durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung und eine gute Defensivarbeit knapp für sich entscheiden.

 


Es spielten: Hanna Schäfer, Leni Söhn, Lennard Dries, Erik Emmerich, Finn Lauter, Cassian Ott, Daniel Prasser, Jakob Renker, Patrick Roth, Max Schmidt, Basti Schregel, David Teklemarian und Jonas Zahid

twitter twitter twitter

SPONSOREN