HANDBALL

22.09.18 TG Kastel- TGR 23:18 (12:9)

Tolle Leistung der ersatzgeschwächten Rüdesheimer

Beim Tabellenersten TG Kastel lieferte die C-Jugend der TGR ein tolles Spiel. Die Rüdesheimer reisten ersatzgeschwächt an. Nur 7 Spieler waren spielbereit, davon musste einer noch aus der D-Jugend aushelfen. Die gegnerische Mannschaft lief in voller Stärke mit 14 Spielern auf. Das hieß für die Rüdesheimer Spieler gab es keine Atempause, alle mussten durchspielen. Trotzdem gelang es den Kastelern nicht, ihre Überlegenheit voll auszuspielen. Sie gingen zwar schnell in Führung und legten diese während des gesamten Spieles leider nicht ab. Die TGR jedoch schaffte es immer wieder, den gewonnenen Vorsprung zu verkleinern. Dabei hatten sie jedoch auch Pech. Immer wieder ging der Ball an den Pfosten oder knapp am Tor vorbei.

Am Ende schafften sie ein 23:18 zu erzielen, was aufgrund der Spielersituation eine hervorragende Leistung war.

Es spielten: Emil Breitling (Tor), Basti Barz (14), Devran Diller, Erik Emmerich (2), Marius Mertes, Nils Störtländer (2), Dawit Teclemariam

17.11.2018 SG Wehrheim / Oberhain – TGR 12:10 (23:23)

Mit neun Spielern startete die Rüdesheimer C-Jugend am Samstagmittag nach Wehrheim. Vor allem die rechte Angriffsseite der Rheingauer war von Anfang an wach und sorgte für ein ausgeglichenes Spiel. Erst nach 14 Minuten konnten sich die Gastgeber das erste Mal mit 2 Toren absetzen und schafften es diesen Vorsprung bis zur Halbzeit zu halten. Typisch für die Rüdesheimer verpasste man den Start in die 2. Halbzeit und lies den Rechtsaußen Wehrheims immer wieder einfach in die Mitte ziehen und frei zum Wurf kommen, was dieser gut zu nutzen wusste und ganze 15!! Tore erzielte. Trotzdem verlor man nie den Anschluss und konnte den Rückstand bei 3 Toren halten. Und der Kampfgeist der Rheingauer Mannschaft zahlte sich aus. Erst 18 Sekunden vor Schluss erzielte man nach einer schönen Passstafette den Ausgleich und sicherte sich somit wenigstens einen Punkt in Wehrheim. Besonders hervorheben lässt sich die starke Leistung von Devran Diler, der mit 10 Treffern an diesem Tag die wichtigste Stütze des Rüdesheimer Angriffs war.

Es spielten (Tore): Breitling (Torwart), Schregel, Mertes (1), Lauter (1), Emmerich (2), Teclemariam (2), Störtländer (3), Barz (4), Diler (10)

24.11.2018 TGR – JSG Langenhain/Breckenheim 26:18 (14:8)

Überraschender Sieg in Unterzahl gegen den Tabellenzweiten.

Wenn man sich den Spielbericht des Spiels anschaut, sah es für die Rüdesheimer nicht wirklich gut aus. Da die D-Jugend der Rüdesheimer parallel auswärts spielte, konnten keine jüngeren Spieler aushelfen und man stand mal wieder ohne Ersatzspieler gegen den Tabellenzweiten aus Langenhain und Breckenheim da. Und aufgrund Undiszipliniertheiten waren 4 Spieler bereits nach 18 Minuten durch eine 2-Minuten Strafe hinausgestellt. Insgesamt gab es für die Gastgeber in der ersten Hälfte sogar 5 Zeitstrafen und 3 Gelbe Karten. Und trotz 10 Minuten die in Hälfte 1 in Unterzahl gespielt wurden, überrannte der Rheingauer Angriff die hilflose Deckung der Gegner und ging mit einer 14:8 Führung in die Halbzeitpause. Deutlich konzentrierter und intelligenter ging man dann in die 2. Hälfte. Defensiv verdichtete man die Mitte und schob die Würfe immer wieder nach Außen, wo Torhüter Emil Breitling zu überzeugen wusste und die Gäste auf maximal 4 Tore rankommen ließ. Die letzten 8 Minuten musste man dann doch noch eine durchaus vermeidbare, jedoch, die einzige Zeitstrafe der zweiten Hälfte entgegennehmen und das Spiel in Unterzahl zu Ende bringen, da es die 3. für den Rüdesheimer Spieler Mertes war. Trotzdem konnten man immer wieder die Außenspieler und den Kreisläufer freispielen und gewann das Spiel vor heimischen Publikum hoch und verdient mit 26:18.

Es spielten: Breitling (TW) - Schregel 3 - Mertes - Teclemariam 2 - Störtländer 4 - Barz 10 - Diler 7.

16.12.2018 TGR – SV Seulberg 22:25 (13:13)

In der Hinrunde war die Mannschaft aus Rüdesheim neben dem Tabellenersten und Zweiten die einzige Mannschaft, die gegen den Tabellendritten aus Seulberg gewinnen konnte und auch im Rückspiel nahm sich die Rheingauer C-Jugend vor, die 2 Punkte in Rüdesheim zu behalten. Insgesamt war es ein sehr hochwertiges Spiel, bei dem ein Unentschieden nicht ungerecht gewesen wäre. In der 1. Hälfte schaffte es keine Mannschaft sich wirklich abzusetzen und man ging mit einem Unentschieden in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel immer wilder. Viele Fehlpässe und Ballverluste führten zu einem ständigen Hin und Her. Und doch schaffte es die Heimmannschaft 7 Minuten vor Ende mit 2 Toren in Führung zu gehen. Jedoch schafften es die Rüdesheimer trotz der erneuten Pause und Ansprache im Time-Out im Angriff nicht ihr Spiel aus der ersten Hälfte abzuliefern und erzielte die letzten Minuten kein Tor mehr. Jedoch fing man sich noch 5. Das Spiel ging somit leider verloren, jedoch kann man auf die starke Leistung aufbauen und freut sich auf die hochverdiente Winterpause.

Es spielten: Breidling(TW) - Schregel - Mertes 3 - Teclemariam 1 - Störtländer 1 - Barz 9 - Diler 8

twitter twitter twitter

SPONSOREN